E-Scooter Razor E300

Elektro-Tretroller Razor E300 Reichweite
  • Elektro-Tretroller Razor E300 Reichweite
  • Elektro-Tretroller Razor E300 Reichweite
  • Elektro-Tretroller Razor E300 Lenker
  • Elektro-Tretroller Razor E300 Seitenständer
  • Elektro-Tretroller Razor E300 Trittbrett

Angebot auf Amazon prüfen

Zum Angebot*
in den Amazon Warenkorb*Bewertung

amazon prime icon

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 18. Februar 2019 um 19:04 Uhr aktualisiert


GESAMTBEWERTUNG
e-scooter-kaufen.com Ergebnis 2019!
53,57%
GUT
Akku / Motor
65% ( Durchaus ok )
Speed
75% ( Gut )
Gewicht
45% ( Sehr schwer )
Größe
55% ( Keine Klappfunktion )
Tacho
0%
Sicherheit
65% ( Bremsen sind gut )
Preis-Leistung
70% ( Gut )

VOR-UND NACHTEILE DES Razor E300

 

Vorteile:

  • Sehr stabile Bauweise
  • Breites Trittbrett
  • Guter Fahrkomfort
  • Gute Beschleunigung

Nachteile:

  • Sehr schwer
  • Keine Klappfunktion
  • Kein Bordcomputer
  • Keine Beleuchtung

Elektro-Tretroller Razor E300 Seitenständer                                             

Der Bulldozer unter den E-Scootern

Leicht beweglich wie eine Gazelle ist der E300 nicht gerade. Mit seinen 25kg gehört er vielmehr zu den schwereren Modellen am Markt. Sein Gewicht ist insbesondere auf die zwei unter dem Trittbrett verbauten Blei-Gel (SLA) Batterien zurückzuführen. Techniker unter euch können diese auch gegen leistungsstärkere Batterien austauschen. 

Das Gewicht des E300 muss aber nicht unbedingt ein Nachteil sein. Aufgrund seiner massiven Bauweise und seines Gewichts wirkt der Razor E300 sehr stabil und trägt einen sehr angenehm über den Asphalt oder Feldwege.

Zudem sorgen seine breiten luftbefüllten 10 Zoll Reifen (auf den Luftdruck achten!) für einen wirklich guten Fahrkomfort. Man kann daher mit dem E-Scooter sehr angenehm dahin cruisen. Letztlich zeichnet sich der E300 auch noch durch sein extrabreites Trittbrett aus, das es einem sogar ermöglicht, mit beiden Füßen nebeneinander in Fahrtrichtung zu stehen.

Der Razor ist mit einem 200 W starken Motor ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Antriebskette. Der Motor ist beim Gasgeben etwas lauter als herkömmliche E-Scooter, was aber nicht weiter störend ist. Der E300 erreicht eine Geschwindigkeit bis ca. 24 km/h.

Das fehlt dem E300

Wie bereits gesagt, ist der E300 ein relativ schweres Teil. Steigungen sind mit ihm daher nur schwerlich zu bewältigen. Da er sich auch nicht einklappen lässt, eignet er sich nicht besonders gut für die Mitnahme im Kofferraum oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Schnell mal mit dem E-Scooter die Treppe hoch gehen, ist wahrscheinlich nur für Kraftsportler möglich. Wer aber ohenhin nicht beabsichtigt, ihn zu tragen, wird damit kein Problem haben.

Die sonstige Ausstattung haben die Macher des E300 auch auf ein Minimum beschränkt. Bordcomputer und Beleuchtung sind etwa nicht vorhanden. Dafür ist er mit einem Seitenständer ausgestattet. 

Die Reichweite des E300 ist mit rund 40 Minuten ebenfalls nicht berauschend, zumal es einem auch an einer entsprechenden Anzeige des Ladeszustandes fehlt. Die Zeit für eine vollständige Ladung liegt – je nach Ladezustand – bei rund 5 Stunden oder mehr.

Fazit

Wem das Gewicht des E-Scooters nicht ganz so wichtig ist und einen robusten und kompakten E-Scooter eher für die Kurzstrecke sucht, wird mit dem E300 bestimmt zufrieden sein. 


Marke Razor
Motor 300 – 499W
Gewicht über 15 kg
Produktkategorie Einsteigermodelle
Akku und LeistungSLA-Akku 24 V (2 x 12 V), 200 W, kettengetriebener Motor
Reichweitebis 12 km
Geschwindigkeitbis 24 km/h
ReifenExtrabreite 10 Zoll luftgefüllte Reifen
Gewicht25 kg (Stahlrahmen), Traglast max. 100 kg
Größe105 cm x 23 cm x 107 cm (LxBxH), nicht klappbar und höhenverstellbar
Bordcomputerkeinen
SicherheitManuelle Scheibenbremse hinten, Seitenständer, breites Trittbrett
Elektro-Tretroller Razor E300 Reichweite

amazon prime icon

Angebot auf Amazon prüfen

Zum Angebot*
Bewertung

* Preis wurde zuletzt am 18. Februar 2019 um 19:04 Uhr aktualisiert