veröffentlicht am 22. Februar 2019 in Allgemein von
Segway-ninebot es2 E-Scooter kaufen Lenkstange

Die Zulassung in Deutschland steht unmittelbar bevor – jetzt noch schnell kaufen?

Bereits seit Wochen wird darüber diskutiert, wann nun endlich E-Scooter auf Deutschlands Straßen zugelassen werden. So wie es aussieht, wird es in den nächsten Wochen eine Regelung geben. Bis die Verordnung auch in Kraft tritt, können aber auch noch einige Wochen oder gar Monate vergehen.

Bis jetzt sind noch alle E-Scooter auf öffentlichen Straßen verboten. Nach der Klarstellung durch das Verkehrsministerium werden einige E-Sooter auch weiterhin verboten bleiben. Zum Beispiel, weil sie eine zu starke Motorisierung aufweisen oder nicht über ein duales Bremssystem verfügen. 

Die Hersteller werden mit Sicherheit marktgerechte E-Scooter Modelle auf den Markt bringen. Zudem werden sie die bereits am Markt befindlichen Modelle entsprechend adaptieren und – wenn möglich – den rechtlichen Rahmenbedingungen anpassen.

Was heißt das jetzt für dich als Käufer? Die Antwort ist ganz einfach. Es gibt drei Varianten:

  1. Dir ist ist die neue Rechtslage egal, weil du ohnehin nur auf Privatgelände fährst. In diesem Fall kannst du dir wie bisher jedes Modell aussuchen, das dir gefällt.
  2. Du willst dir bereits jetzt ein Modell kaufen, weil du nicht mehr länger warten möchtest. In diesem Fall empfehlen wir, einen E-Scooter zu kaufen, den man später auch noch der neuen Gesetzeslage anpassen kann. Ein fehlendes Frontlicht oder ein Rückstrahler kann relativ problemlos nachgerüstet werden (in Kürze bei uns im Angebot). Die maximale Geschwindigkeit dagegen kann nur bei einigen ausgewählten Modellen (wie zB dem Segway-Ninebot ES2) mittels Steuerelement gedrosselt werden. Der E-Scooter Moovi kommt der voraussichtlichen Rechtslage bereits sehr nahe.
  3. Du willst sicher gehen, dass dein E-Scooter der neuen Rechtslage entspricht. Diesfalls heißt es noch abwarten, bis die Verordnung des BMVI im Detail bekannt ist.
E-Scooter Fans aus Österreich betrifft dies nicht. Dort gibt es ja bereits eine rechtliche Regelung.